PRAXIS MOHS
PRAXIS MOHS
PRAXIS MOHS

DR. MED. DENT. TOBIAS MOHS M.SC.
Zahnarzt
Master of Science in Oral Implantology
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
und Implantatprothetik

Altes Dorf 1
39576 Hansestadt Stendal


Standort

MO
DI
MI
DO
FR
8 - 12 Uhr  &  14 - 19 Uhr
8 - 12 Uhr  &  14 - 16 Uhr
8 - 12 Uhr
8 - 12 Uhr  &  14 - 19 Uhr
8 - 12 Uhr

 03931 - 25 17 555
 03931 - 25 17 556
zahnarzt@praxismohs.de

JOHANNA MOHS
Zahnärztin

Uchtstraße 10
39576 Hansestadt Stendal


Standort

MO
DI
MI
DO
FR
8 - 12 Uhr  &  14 - 18 Uhr
8 - 16 Uhr
8 - 12 Uhr
8 - 12 Uhr  &  14 - 18 Uhr
8 - 12 Uhr

 03931 - 79 44 62
 03931 - 79 44 64
zahnarzt@praxismohs.de

Praxisteam

Verstärkung gesucht!
Dr. Tobias Mohs - Zahnarzt / Implantologe
Dr. Tobias Mohs M.Sc.
Zahnarzt
Implantologe
Johanna Mohs
Zahnärztin
Christina Wegener
Zahnärztin
Judith Progan
Zahnärztin
Annika Flügel
Zahnmedizinische Fachangestellte
Nadine Stephanik
Zahnmedizinische Fachangestellte
Stefanie Paul
Zahnmedizinische Fachangestellte
Implantologische Fachassistenz
Cindy Podsiadly
Zahnmedizinische Fachangestellte
Jeannette Lüdeke
Zahnmedizinische Fachangestellte
Anja Johnke
Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
Charlene Haak
Zahnmedizinische Fachangestellte
Lena Reder
Auszubildende zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten
Sandra Krause
Auszubildende zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten
Vivien Nitz
Auszubildende zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten
Laura Orbe
Auszubildende zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten

Wir suchen

Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)
Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin (ZMV)
Praxismanager*in
Erfahrungen im zahn/medizinischen Bereich erwünscht
Auszubildende zur
Zahnmedizinischen Fachangestellten
Zahnärztin oder auch Vorbereitungsassistentin

Behandlungsspektrum

Implantologie mit DGI-Zertifizierung als Master of Science

3D-Röntgenaufnahme Kiefer

Moderne Zahnimplantate sind ein ästhetischer und komfortabler Ersatz für die fehlende Zahnwurzel - nach dem Vorbild der Natur. Zahnimplantate geben Ihnen wieder das Gefühl festsitzende Zähne zu haben - und das bedeutet ein hohes Maß an Lebensqualität! Ein Implantat besteht aus reinem Titan und wird schmerzfrei in den Kieferknochen eingepflanzt, woraufhin es fest mit dem Kieferknochen verwächst. Auf dieser künstlichen Wurzel können dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Ob Ersatz von einem Zahn oder mehreren Zähnen, oder zur Stabilisierung von Prothesen, Implantate ermöglichen heutzutage ein enormes Spektrum an komfortablen Versorgungsmöglichkeiten.

3D-Diagnostik / Digitale Volumentomographie (DVT)

Um mit Ihnen die Behandlung exakt zu planen, erstellen wir ein 3D-Modell Ihres Kiefers. Dabei verwenden wir eines der modernsten, computergestützten 3D-Röntgengeräte. Anhand der dreidimensionalen Aufnahme kann im Voraus genau diagnostiziert werden, ob genügend Knochenangebot vorhanden ist und wo das Implantat gesetzt werden kann. Es erlaubt außerdem die Lage von Nerven sowie benachbarten anatomischen Strukturen exakt zu bestimmen. Somit ermöglicht die 3D-Diagnostik eine präzise und vor allem sichere Planung des Eingriffs.

Fazit: Die 3D-Planung bietet mehr Sicherheit für Sie!

    Die Vorteile:
  • Präzise Ermittlung des Knochenangebotes
  • Genaue Planung des Zahnersatzes möglich
  • Position und Größe des Implantates wird vor dem Eingriff exakt festgelegt
  • Anatomische Strukturen (z.B. ein Nerv) können besser dargestellt und geschützt werden
  • Strahlenbelastung deutlich geringer als bei einer herkömmlichen Computertomographie (CT)
  • Schonender und präziser Eingriff
  • Verkürzung der Operationszeit
  • Aufklärung mit 3D-Visualisierung für den Patienten

Knochenaufbau

Röntgenaufnahme Knochenaufbau vorher/nachher

Ist der Kieferknochen zurückgegangen und es ist nicht mehr ausreichend Knochen vorhanden um ein Zahnimplantat stabil verankern zu können, führen wir im Vorfeld einer Implantation einen Knochenaufbau durch. Hierbei wird entweder körpereigener Knochen, natürliches oder synthetisch hergestelltes Knochenersatzmaterial verwendet. An der gewünschten Stelle wird somit „neuer“ Knochen an/eingelagert, der nach und nach mit dem Kiefer zusammenwächst und somit ein neues Knochenlager für das Implantat schafft.

Abhängig von den individuellen Gegebenheiten können verschiedene Verfahren zum Knochenaufbau eingesetzt werden:

  • Bone-Splitting und -Spreading: Vorsichtiges Spreizen des zu schmalen Knochens (Knochenverbreiterung)
  • Sinuslift intern/ extern: Aufbau des Knochens im Oberkiefer-Seitenzahnbereich in die Kieferhöhle hinein (Knochenerhöhung)
  • Laterale Knochenaugmentation: Anlagerung von Knochen und / oder Knochenersatzmaterial zur Verbreiterung des Kieferkamms wenn der Kiefer zu schmal oder nicht breit genug ist.

In vielen Fällen sind Knochenaufbau und die gleichzeitige Implantation möglich. Bei sehr ausgedehnten Knochendefekten muss zuerst der Aufbau durchgeführt werden und in Ruhe einheilen. Nach dieser Heilungsphase kann anschließend die Implantation stattfinden.

Knochenaufbau mit Eigenknochen nach der Technik von Prof. Khoury

Bei der Technik nach Prof. Khoury wird körpereigener Knochen nach einem speziellen Verfahren, der sog. „Schalentechnik“, aufgebaut. Dabei wird Eigenknochen mittels spezieller Techniken gewonnen, aufbereitet und an den zu versorgenden Knochendefekt transplantiert. Diese Methode ahmt die Struktur des Kieferknochens nach und ermöglicht einen natürlichen Aufbau des Knochenlagers.

CEREC - Vollkeramik an einem Tag

Dank CEREC versorgen wir Sie in nur einer Sitzung mit Inlays, Onlays, Kronen, Implantatabutments und Veneers. Hierbei kann auf den unangenehmen Abdruck, Provisorien und zusätzliche Behandlungssitzungen verzichtet werden. Mittels einer präzisen intraoralen Kamera, wir verwenden die modernste puderfreie Ausführung, wird ein optischer Abdruck des zu versorgenden Zahnes eingescannt und ein exaktes dreidimensionales Modell errechnet. Im Anschluss wird die Restauration direkt am Computer konstruiert und in der hochpräzisen dreiachsigen Schleifmaschine CEREC MC XL Premium mit diamantierten Schleifkörpern gefräst. Neben der naturidentischen Zahnfarbe überzeugt die hochästhetische CEREC-Vollkeramik mit den gleichen Eigenschaften wie der natürliche Zahnschmelz.

Piezochirurgie

Piezosurgery Gerät

Die Piezochirurgie ist ein modernes Verfahren, bei dem wir mittels Ultraschall den Kieferknochen schonend behandeln können. In der Nähe von anatomisch kritischen Regionen kann hierbei sicher operiert werden.

Diese Methode bietet bei vielen chirurgischen Eingriffen einen immensen Vorteil gegenüber konventionellen Techniken mit drehenden Bohrern oder Sägen. Das Arbeitsinstrument schwingt mit speziellen Ultraschall-Mikrovibrationen, der PIEZOSURGERY® Technologie. Knochengewebe kann damit nahezu drucklos durchtrennt und das angrenzende Weichgewebe dabei maximal geschont werden, selbst wenn es mit dem Piezochirurgie-Instrument in direkten Kontakt kommt. Diese selektive Operationsmethode reduziert deutlich das Verletzungsrisiko von Gefäßen und Nerven und ermöglicht somit geringere post-operative Komplikationen, wie Schwellungen oder Schmerzen. Das fördert zudem eine schnellere Wundheilung und minimiert das Wundinfektionsrisiko. Zusätzlich entfällt bei der Piezochirurgie das unangenehme Gefühl des Bohrgeräusches, wobei der Eingriff für unsere Patienten als weniger emotional belastend wahrgenommen wird.

    Einsatzmöglichkeiten für das Piezochirurgie Verfahren:
  • Bonesplitting bzw. Knochenspaltung zur Verbreiterung des Kieferknochens in Vorbereitung einer Implantation, wobei häufig auf den Einsatz von ergänzenden Knochenmaterial verzichtet werden kann
  • Sinuslift oder sog. Kieferhöhlenbodenosteoplastik für den Knochenaufbau im Oberkieferseitenzahnbereich, wobei die Verletzungswahrscheinlichkeit der Kieferhöhlenschleimhaut deutlich vermindert wird
  • Knochenblockpräparation und Gewinnung von Knochenspänen für eine Eigenknochentransplantation
  • Wurzelspitzenresektion zur Entfernung der Wurzelspitze mit anschließender retrograder Aufbereitung der Zahnwurzel
  • Implantatbettaufbereitung
  • minimalinvasive schonende Zahnextraktion, um das vorhandene Knochenangebot maximal zu erhalten
  • Moderne Parodontalchirurgie

Oralchirurgische Leistungen

  • Zahnentfernungen
  • Weisheitszahnentfernung
  • Wurzelspitzenresektion
  • Entfernung von Zysten
  • Freilegen von Zähnen (zur kieferorthopädischen Einordnung)
  • Hemisektion
  • Reimplantation von Zähnen
  • Präprothetische Chirurgie

Angstfreie Behandlung unter Lachgas

Die sanfte Beruhigung mit Lachgas befreit die Behandlung von Angst und Stress und wirkt erholsam und beruhigend. Die sichere und schonende Methode ist sogar für Kinder geeignet.

Lachgas ist ein nichtallergenes, nicht reizendes Gas, welches das zentrale Nervensystem beeinflusst. Die analgetische (schmerzstillende) und sedierende (beruhigende) Wirkung wurde bereits im 19. Jahrhundert entdeckt und wird heute millionenfach als Narkosemittel angewandt. Die Zahnmedizin nutzt vor allem die sedierende anxiolytische (angstlösende) Eigenschaft zur Behandlung von Patienten.

Über eine kleine Nasenmaske wird ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas verabreicht. Nach wenigen Atemzügen fühlt sich der Patient leicht und entspannt, er verspürt ein beruhigendes Gefühl von Geborgenheit, die Schmerzempfindlichkeit wird herabgesetzt. Auch der häufig beeinträchtigende Würgereiz besteht während der Lachgasgabe nicht mehr. Über diesen Entspannungszustand gelangt der Patient in eine Art Trance, in der er aber jederzeit voll ansprechbar und Herr seiner Sinne bleibt.

Die Wirkung von Lachgas ist nach der Behandlung innerhalb von 3 Minuten komplett aufgehoben. Sie können die Praxis wie gewohnt wieder verlassen. Die optimale Steuerbarkeit ist ein entscheidender Vorteil dieses Sedierungsverfahrens.

Laserbehandlung

Unser neuartiger Laser ist der erste dentale DIODEN-Laser mit einer blauen, einer infraroten und einer roten Diode und überzeugt durch eine meist narbenfreie Wundheilung und eine verbesserte Keimreduktion. Die innovative blaue Wellenlänge ermöglicht in der Chirurgie einen kontaktlosen Schnitt - ganz ohne Skalpell, ohne Fäden, mit direkter Blutstillung. Für unsere Patienten bedeutet der Lasereinsatz weniger postoperative Schmerzen und damit weniger Medikamente. Durch die drei Dioden ist der Laser für insgesamt 21 verschiedene Indikationen geeignet und ermöglicht uns damit ein großes Behandlungsspektrum.

Ästhetische Zahnmedizin

Instrumente
  • CEREC - Vollkeramiksanierungen (Veneers, Inlays, Kronen und Brücken)
  • Hochästhetische Füllungstherapie
  • Professionelles Bleaching

Wurzelkanalbehandlung

Apexlokator Wurzelmessung

Heute können mit den Methoden der modernen Endodontie viele Zähne „gerettet“ werden, die bis vor wenigen Jahren noch „gezogen“ werden mussten. Dank moderner Techniken sind voraussagbare Ergebnisse und Erfolgsquoten erzielbar:

  • Elektrometrische Längenbestimmung der Zahnwurzel, hierbei wird die Wurzelkanallänge mittels Mini-Computer und damit die zu bearbeitende Strecke bestimmt
  • Behandlung unter Lupenbrille gestattet uns das Auffinden selbst winziger Wurzelkanaleingänge
  • Superflexible Nickel -Titan Instrumente, die mit einem speziellen drehmomentgesteuerten Elektromotor verwendet werden, ermöglichen auch die Aufbereitung stark gekrümmter oder besonders komplizierter Kanalstrukturen
  • Effiziente Desinfektion mit speziellen Spüllösungen und Ultraschallaktivierung
  • Wurzelfüllung mittels moderner Fülltechniken und damit effektiver Verschluss sogar von schwer zu erreichenden Seitenkanälen
  • Arbeiten unter Kofferdam, einer Gummifolie, verhindert den Eintritt von Speichel und somit einen Bakterieneintritt während der Behandlung

Parodontalbehandlung

Die Parodontitis, auch Parodontose genannt, ist neben der Karies eine der beiden großen „Volkskrankheiten“ in der Mundhöhle. In Deutschland gehen jährlich bei Erwachsenen mehr Zähne durch Parodontose, als durch Karies verloren. Sie ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit, welche meist mit einer Zahnfleischentzündung beginnt und dann auf den Kieferknochen übergreift. Der Knochen baut sich ab, es kommt zur Zahnlockerung und schließlich zum Zahnverlust.

Begleiterscheinungen und Risiken der Parodontitis

Außerdem kommen sehr unangenehme Begleiterscheinungen, wie Zahnfleischbluten und Mundgeruch hinzu. Das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfall, Frühgeburten, Diabetes und Atemwegserkrankungen wird durch die Parodontose erhöht.

Parodontose ist verstärkt bei Erwachsenen ab dem 40. Lebensjahr zu beobachten. Neuere Untersuchungen zeigen, dass bis zu 80 Prozent der Bevölkerung darunter leiden. Ursache für die Parodontose ist bakterieller Zahnbelag, auch Plaque genannt. Für den Ausbruch der Erkrankung sind jedoch nicht allein Bakterien verantwortlich. Rauchen, Stress, genetische Faktoren, unzureichende Mundhygiene, der pH-Wert des Speichels, hormonelle Veränderungen, Diabetes und bestimmte Immunerkrankungen sind Risikofaktoren, die den Ausbruch der Parodontitis bzw. Parodontose begünstigen.

Da die Parodontitis häufig schmerzlos verläuft, wird sie oft vom Patienten selbst nicht bemerkt. Im Gegensatz zu einer Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) ist der entzündliche Abbau des Zahnhalteapparates (Parodontitis) nur vom Zahnarzt mit Hilfe spezieller Testverfahren sicher zu diagnostizieren. Sie sollten erste Anzeichen, zum Beispiel Zahnfleischbluten, sehr ernst nehmen. Eine unbehandelte Parodontitis belastet den gesamten Körper und Ihr Immunsystem.

Dennoch ist Parodontose vermeidbar. Eine erfolgreiche Behandlung beseitigt nicht nur die aktuellen Beschwerden, sondern auch die Ursachen der Erkrankung. So können Zähne und Zahnhalteapparat bis ins hohe Alter erhalten bleiben.

Unser Konzept der Parodontalbehandlung

Eine systematische Parodontaltherapie besteht aus mehreren Abschnitten, die den Erhalt und die Funktion Ihrer Zähne zum Ziel haben. Je nach Krankheitsbild gliedert sich die Parodontose-Behandlung in folgende Schritte:

Zunächst erfolgt eine ausführliche Voruntersuchung, Analyse und Diagnostik in Verbindung mit einem persönlichen Beratungsgespräch und einer individuellen Behandlungsplanung. Dabei informieren wir Sie über den zeitlichen Ablauf und die voraussichtlich entstehenden Kosten. Bevor die eigentliche Parodontose-Therapie erfolgen kann, sind Vorbehandlungen erforderlich. Diese werden durch unsere ausgebildeten Prophylaxemitarbeiterinnen durchgeführt.

Nach Abschluss der Vorbehandlungsphase folgt die eigentliche Parodontitisbehandlung unter örtlicher Betäubung.

Ergänzende Therapieformen

Um die Ergebnisse Ihrer Parodontalbehandlung zu optimieren sind folgende weiterführende Therapieformen sinnvoll:

Parodontal-Laser-Behandlung
Die Beseitigung der parodontalen Keime kann zusätzlich effektiv mit Hilfe des Lasers erfolgen. Die Lasertherapie ermöglicht durch schnelle, zahnsubstanzschonende und schmerzarme Wirkung die selektive Säuberung der Wurzeloberflächen. Die Aktivität des Lasers beschränkt sich ausschließlich auf die beschädigten Bereiche.

Autovaccine-Therapie
Parodontal-Autovaccine sind individuelle Impfstoffe die zur Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte eingesetzt werden. Das Immunsystem wird hierbei stimuliert. Dafür benötigt man einen Zahntaschen-Abstrich, wobei die Parodontitiserreger isoliert werden. Durch ein spezielles Labor werden die individuellen Erreger des jeweiligen Patienten inaktiviert und die Parodontal-Vaccine hergestellt. Mittels eines Mund- oder Nasensprays werden diese dann zweimal wöchentlich angewendet. Daraufhin wird die Dosierung langsam gesteigert, um die Eigenregulation der Immunabwehr anzuregen. Die Therapie dauert etwa drei Monate. Das verstärkt die Abwehrreaktion gegen die vorliegenden Parodontitiserreger. Die therapeutische Maßnahme führt zu einer deutlichen Stabilisierung des Befundes.

Behandlungsmaßnahmen zur Knochenneubildung
Bei schweren Verläufen der Parodontose ist unter Umständen ein gesteuerter Aufbau des Zahnfleisches (Guided Tissue Regeneration, GTR) und des Knochens (Guided Bone Regeneration, GBR) sinnvoll. Je nach Ausgangssituation kann zwischen verschiedenen Methoden und Ersatzmaterialien ausgewählt werden.

Langzeiterfolg

Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg der Behandlung und damit den lebenslangen Erhalt Ihrer Zähne ist die Nachsorge im Rahmen eines regelmäßigen Mundgesundheitsprogramms

Vorteile der Parodontalbehandlung

  • Sie erhöht in aller Regel die Lebensdauer Ihrer Zähne, Ihres Zahnersatzes und Ihrer Implantate.
  • Sie schützen sich, Ihre Partner und Ihre Kinder vor Zahnverlust infolge von Parodontitis (Parodontose) durch regelmäßige Vorsorge und qualifizierte Parodontaltherapie.
  • Unangenehm krankheitsbedingter Mundgeruch und gerötetes, blutendes Zahnfleisch wird vermieden.
  • Das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder Frühgeburten durch die Reduzierung schädlicher Bakterien im Organismus wird deutlich gesenkt.
  • Sie genießen und erleben Wohlbefinden im Mund und erhalten ein sichtbar strahlendes Lächeln durch saubere Zähne und ein gesundes Zahnfleisch.

Und nicht zu unterschätzen:
Sie sparen viel Geld, indem Sie die Notwendigkeit von weiteren teuren Folgebehandlungen von vornherein vermeiden.
Möchten Sie mehr über unsere Parodontalbehandlung wissen? Wir helfen Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns an!

Mundgesundheitsprogramm

Gesunde Zähne!

Zwei Krankheiten sind für Schäden an Zähnen und Zahnfleisch hauptverantwortlich: Karies und Parodontitis.

Karies ist eine Erkrankung, bei der die Zahnsubstanz mehr und mehr aufgeweicht und schließlich zerstört wird. Bei der Parodontitis hingegen wird der Zahnhalteapparat (Zahnfleisch und Knochen) geschädigt. Die Folge sind Zahnfleischentzündungen, Knochenabbau und Lockerung der Zähne bis hin zum Zahnausfall.

Heute steht fest, dass die Entstehung von Karies und Parodontitis maßgeblich auf das Vorhandensein von Zahnbelägen zurückzuführen sind: Ohne Zahnbelag keine Karies und keine Parodontitis!

Die wichtigste Maßnahme gegen schädlichen Zahnbelag haben Sie zunächst einmal selbst in der Hand: regelmäßiges und gründliches Zähneputzen. Doch die häusliche Zahnpflege hat Grenzen. Egal ob Hand- oder elektrische Zahnbürste – eines können beide nicht: Den Zahn rundum vollständig reinigen und vor allem die harten Beläge entfernen. Zahnzwischenräume, versteckte Furchen und Zahnfleischtaschen sind Problemzonen.

Die professionelle Zahnreinigung im Rahmen eines Mundgesundheitsprogramms hilft, die hartnäckigen Zahnbeläge auch an schwer zugänglichen Stellen zu entfernen. Dabei geht unser Mundgesundheitsprogramm weit über den Umfang einer Zahnsteinentfernung hinaus. Es erfolgt eine gründliche Inspektion des Gebisses, sowie die sorgfältige Entfernung von weichen und harten Zahnbelägen, als auch von Verfärbungen. Die Zahnoberflächen werden anschließend poliert und fluoridiert, so dass die Bildung neuer Zahnbeläge für einige Zeit gehemmt wird.

Investieren Sie in Ihre Zukunft!

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen deutlich, dass zwei Mundgesundheitsprogramm-Sitzungen im Jahr eine ideale Ergänzung zum gründlichen Zähneputzen darstellen.

Je nach individueller Einschätzung sind ggf. kürzere Intervalle ratsam, wenn zum Beispiel tiefere Zahnfleischtaschen oder andere Probleme bestehen. Das Mundgesundheitsprogramm dient nicht nur der Gesundheit Ihrer Zähne, sondern unterstützt die Haltbarkeit von Kronen, Brücken oder Implantaten.

Inhalt unseres Mundgesundheitsprogramms

Je nach individueller Situation:

  • Eine gründliche Inspektion Ihrer Zähne, des Zahnfleisches und gegebenenfalls der Implantate.
  • Eine schonende und gründliche Reinigung der Zähne und, wenn vorhanden, der Implantate: Beseitigung aller weichen und harten Beläge und Ablagerungen auf den Zähnen und erreichbaren Wurzeloberflächen.
  • Eine Desinfektion der Zahnfleischtaschen durch antibakterielle Spüllösungen.
  • Die Entfernung von Verfärbungen.
  • Die Politur von Zähnen und freiliegenden Wurzeloberflächen.
  • Die Fluoridierung der Zahnoberflächen zum Schutz der Zahnhartsubstanz.
  • Empfehlungen und Tipps für das tägliche Zähneputzen.

Bei besonderen Situationen sind individuelle Zusatzprogramme selbstverständlich ebenfalls möglich.

Vorteile des Mundgesundheitsprogramms

  • Sie schützen sich, Ihren Partner und Ihre Kinder vor Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis.
  • Sie ersparen sich in Zukunft umfangreiche Zahnbehandlungen.
  • Sie senken das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall oder Frühgeburt durch die Reduzierung schädlicher Bakterien im Organismus.
  • Sie sorgen vor, damit Zahnersatz und Implantate länger halten.
  • Sie genießen und erleben Wohlbefinden im Mund und erhalten ein sichtbar strahlendes Lächeln durch saubere Zähne.

Kinderbehandlung

Text kommt noch

Behandlung in Narkose

Text kommt noch

Zertifikate

Für Überweiser

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

als Überweiserpraxis für Implantologie bieten wir Ihnen ein breites Spektrum chirurgischer und implantologischer Leistungen. Im Zentrum stehen:

3D-DVT-Diagnostik
Implantologie
Knochenaufbau
Kiefer- und Kieferhöhlen­operationen

Wir legen höchsten Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Sie ist die Basis für eine erfolgreiche Behandlung und Zufriedenheit. Es ist selbstverständlich, dass Ihre Patienten nach Behandlungsabschluss sofort an Sie zurück überwiesen werden. Außerdem sind wir rund um die Uhr für unsere Überweiser per Telefon oder Email erreichbar. Diese Philosophie liegt uns am Herzen.

Überweiserpfad

1

Terminierung

Zur zeitnahen Terminvereinbarung, rufen Sie uns einfach an! Oder Ihr Patient vereinbart einen individuellen Termin direkt mit uns.
2

Wir benötigen

Röntgenunterlagen, Ihre diagnostische Fragestellung, prothetische Vorstellung
3

Beratung Ihres Patienten

Diagnostik, Kostenplanung, Aufklärung, Überweiserbrief mit Informationen/Ergebnissen des Beratungsgesprächs
4

Fallbesprechung

Zeitnahe, telefonische Fallbesprechung mit Ihnen zusammen
5

Durchführung

Implantation oder sonstige chirurgische Maßnahmen, ggf. Nachkontrollen, Freilegung der Implantate
6

Abschluß

Abschlußbrief und Zurücküberweisung an Sie

Unsere Ausstattung

Digitales Röntgen
Modernste 3D-Röntgendiagnostik
Volldigitalisierte Praxis
Piezochirurgiegerät
Diodenlaser - SiroLaser Blue
MAC-Praxis
Behandlung unter Lupenbrille
Digitale Dental-Fotographie


Folgendes Feld bitte leer lassen!

Impressum

Zahnarztpraxis Mohs | Dr. med. dent. Tobias Mohs M.Sc. | Master of Science in Oral Implantology | Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und Implantatprothetik | Zertifizierter Implantologe | Altes Dorf 1 | 39576 Hansestadt Stendal | Telefon +49 (0)3931 ‑ 2517555 | Fax +49 (0)3931 ‑ 2517556 | E‑Mail zahnarzt@praxismohs.de | Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Dr. med. dent. Tobias Mohs | Berufsbezeichnung: Zahnarzt | Zuständige Aufsichtsbehörde: Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen‑Anhalt | Dr.‑Eisenbart‑Ring 1 | 39120 Magdeburg | Zuständige Kammer: Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt | Große Diesdorfer Str. 162 | 39110 Magdeburg

Datenschutz

Wir, die ZAHNARZTPRAXIS MOHS, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden. DATENVERARBEITUNG AUF DIESER INTERNETSEITE: Unser Provider erhebt und speichert automatisch in seinen Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind: Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht. COOKIES: Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. AUSKUNFTSRECHT: Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Weitere Informationen: Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

FOTOS + GESTALTUNG + ERSTELLUNG
laskebrandt.com ©2014-2016

Element 2